Willkommen bei unserem großen Feuerwehrsirenen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Feuerwehrsirenen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Feuerwehrsirenen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Feuerwehrsirene kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Feuerwehrsirenen helfen Dir andere Meschen vor Gefahren und Katastrophen zu warnen. Sie ist für dich, deine Umgebung und der Feuerwehr vorteilhaft.
  • Man unterscheidet eine zwischen einer mechanischen und elektrischen Sirene.
  • Eine Sirene sollte man je nach Bedarf der Reichweite auswählen.

Feuerwehrsirene Test: Das Ranking

Platz 1: Dyntronic manuelle Handsirene

Diese Sirene wird manuell per Hand gesteuert. Somit verbraucht sie keinen Strom oder Batterien. Ihre Reichweite liegt bei 500m. Dadurch  eignet sie sich  sowohl für den häuslichen Gebrauch als auch für professionelle Einsätze.

Platz 2: ABUS Funkinnensirene Privest

Diese Funksirene ist sowohl bei Einbruch als auch bei Feuer hilfreich. Die Anlage besitzt eine Eingangsverzögerung und sie kann Sabotagemeldungen zurück an die Anlage schicken. Die Käufer sind im Durchschnitt begeistert von der Haltbarkeit und Sound – Qualität.

Platz 3: UNi Alarmsirene

Die Einsatzgebiete für diese  Sirene sind vielfältig. Von Wohngebieten bis  Flughäfen kann man die Sirene für beinahe jede Gefahr benutzen. Da sie Wasserdicht ist und ein Gewicht von 78 g hat, kann man die Pierzo Alarmsirene überall mitnehmen. Die Käufer sind besonders beeindruckt von der Reichweite der Lautstärke.

Platz 4: ABUS Kompisignalgeber SG1650

Diese Sirene besitzt eine seperate Steuerung des Blitzes. Das Gehäuse der Sirene ist aus Aluminium. Die Sirene wiegt 1850 Gramm. Das Wetter Unabhängige Modell kann man diese Sirene ganz flexibel innerhalb und außerhalb des Hauses anbringen. Besonders die Reichweite der Lautstärke kommt bei den Käufern sehr gut an.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Feuerwehrsirene kaufst

Warum braucht man eine Feuerwehrsirene?

Eine Sirene benötigt man für Alarmierungen und Warnungen. Typischerweise klingt eine Sirene wie ein Heulton.

Die Feuerwehr benötigt eine alarmierende Sirene bei ihren Einsätzen.

Die Feuerwehr ist zum großen Teil von Sirenen abhängig. (Bildquelle: unsplash.com / Connor Betts)

Der Zweck der Feuerwehrsirene ist es die Leute vor Feuerkatastrophen zu warnen und die Feuerwehrleute für einen Einsatz aufzufordern.

Folgende Auswirkungen sind allgemein mit einer Feuerwehrsirenen verbunden:

  • Lärmbelästigungen
  • Anlocken von Zuschauern
  • Schallübertragung abhängig vom Wetter (z.B Wind )
  • Vorteilhaft bei Stromausfällen

Wie funktioniert eine Feuerwehrsirene?

Sirenen werden durch einen Druckknopfmelder ausgelöst. Diese Melder haben eine direkte Drahtverbindung zu den Sirenen. Löst man einen Melder aus, schaltet man somit eine Sirenen ein.

Die Sirene gibt dann Signaltöne. Damit diese Töne entstehen können, gibt es einen Luftstrom in der Sirene. Im Grunde wird dieser Luftstrom wie bei einem Ventilator bewegt und dabei zerhackt.

Je öfters der Luftstrom zerhackt wird, desto höher ist der Ton.

Sollte ich eine Feuerwehrsirene für private Zwecke kaufen?

Die Feuerwehrsirene eignet sich sehr gut für private als auch für öffentliche Zwecke. Wohnst du in einer belebten Gegend und hast sehr viele Nachbarn? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Du Deine Feuerwehrsirene einsetzen kannst.

Besonders in Großstädten, kann eine Feuerwehrsirene sehr nützlich sein. Dadurch kannst du bei Gefahr sofort deine Umgebung warnen und fühlst dich sicherer.

Einige Menschen laden sich den Feueralarm als MP3 Datei auf Ihre Handys und sichern sich dadurch ab. Allerdings wird dabei oft vergessen, dass diese Töne von Feuerwehr nicht wahrgenommen werden. Auch gibt es mittlerweile Apps für Handys, die die Sirene ersetzen. Beinahe 5 Millionen Male wurde diese Warn-Apps heruntergeladen.

Sind dann Feuerwehrsirenen nicht veraltet? Nein! Viele Menschen benutzen lieber Sirenen als den Mobilfunk.

Warum? Die Feuerwehrsirene wird als sicherer empfunden. Denn das Handy ist in vielen Fällen ausgeschaltet oder nicht aufgeladen und in einer Notsituation, kann man sich nicht darauf verlassen.

Auch ist zu bedenken, dass ältere Menschen oder Kleinkinder keine Smartphones benutzen und sich deswegen auf die Sirene verlassen müssen. Zudem gibt es nicht überall einen Mobilfunkempfang in sauberer Qualität.

Warum galten Sirenen dann überhaupt als veraltet? Nach dem Kalten Krieg galten Sirenen als unnötig. Denn mann musste die Leute nicht mehr in großen Mengen auf großer Fläche warnen. Doch seit dem 11. September 2001 stellte man fest, dass diese Art der Alarmierung am effektivsten funktioniert und notwendig ist.

Wo kann ich eine Feuerwehrsirene kaufen?

Feuerwehrsirenen gibt es in Online-Shops, in Baumärkten und im Fachhandel für Sicherheit. Wenn du zusätzlich Expertenmeinung benötigst, solltest du auf jeden Fall in einen Fachhandel gehen.

Ansonsten gibt es auf Amazon und Ebay günstige Angebote mit ausreichender Qualität.

Hier ist eine Liste von empfehlenswerten Herstellern:

  • Blaupunkt
  • Safe2home
  • Bearware
  • Olympia
  • Abus
  • Taphome
  • Multikon

Was kostet eine Feuerwehrsirene?

Eine handbetriebene Sirene kannst du bereits ab 40 Euro auf Amazon finden.

Suchst du ein hochwertigeres Modell mit einem elektrischem System, dann liegt die Preisspanne zwischen 130-300 Euro.

Welche Alternativen gibt es zu Feuerwehrsirenen?

Neben Feuerwehrsirene gibt es noch folgende Alternativen, die Feuerwehr zu alarmieren:

  • Stille Alarmierung
  • Alarmierung per Funk
  • Alarmierung per Telefon

Die stille Alarmierung: Die stille Alarmierung ist sehr beliebt. Diese funktioniert über Funkmeldeempfänger. Feuerwehrleute tragen dabei sogenannte Pager (Funkrufempfänger). Durch das Gerät erhalten sie Nachrichten und werden über Einsätze alarmiert.

Alarmierung per Funk: Die Feuerwehr kann sich bei BOS-Funk als Empfänger registrieren und werden darüber alarmiert. Der BOS-Funk ist ein mobiler Landfunkdienst.

Alarmierung per Telefon: Eine Alarmierung per Telefon oder Mobilfunk kommt meistens nur bei kleinen Einsätzen vor. Darunter fallen zum Beispiel technische Hilfeleistungen.

Entscheidung: Welche Arten von Feuerwehrsirenen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei der Feuerwehrsirene gibt es zwei Möglichkeiten zwischen denen du wählen kannst:

  • mechanische Feuerwehrsirene
  • elektronische Feuerwehrsirene

Die Bauart der jeweiligen Sirenen bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, wo du die Sirene anbringen möchtest, solltest du die entsprechende Bauart wählen. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine mechanische Feuerwehrsirene aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Mechanische Sirenen werden auch Motorsirenen genannt. Bestandteile dieser Sirene sind eine schaufelradähnliche Trommel, der Rotor, und ein unterbrochenes Gehäuse, der Stator.

Die Tonhöhe ensteht abhängig von der Drehzahl und der Zahl der Schaufel.

Vorteile
  • Ganz ohne Strom
  • Günstig
  • Umweltfreundlich
Nachteile
  • Geringere Reichweite

Motorsirenen werden meistens auf dem Land eingesetzt, da sie schon seit Jahren dort zum Zivilschutz installiert worden sind. Man findet sie meistens auf Dächern.

Was zeichnet eine elektronische Feuerwehrsirene aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Eine elektronische Sirene funktioniert über einen Lautsprecher und einem Verstärker. Diese Art Sirene wird mittels Solarzellen oder dem Stromnetz geladen. Dadurch können diese Sirenen vom Ort unabhängig einsetzten werden und besitzen eine große Reichweite.

Vorteile
  • Wenig Gewicht
  • Wenig Wartungsaufwand
  • Kaum Stromverbrauch
  • Sprachdurchsagen möglich
Nachteile
  • Bei komplettem Strom Verbrauch nicht nützlich

Die Alarmsignale entstehen hierbei durch elektronische Signalgeneratoren. Die Sirenenhörner besitzen Druckklammerlaursprecher. Dadurch ertönen die Signale.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Feuerwehrsirenen vergleichen und bewerten

Es gibt eine Aspekte, die man sich genauer ansehen sollte, bevor man eine Sirene kauft. Folgende Kriterien spielen dabei eine entscheidende Rolle:

  • Signalübertragung
  • Einsatzort
  • Stromversorgung
  • Lautstärke

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Signalübertragung

Informiere dich vor dem Kauf, ob deine Funksirene Signale übertragt. Die Feuerwehr in deiner Nähe, reagieren auf Funkempfänger und müssen deinen Signal auch empfangen können.

Einsatzort

Nicht jede Sirene ist für jeden Ort. Eine Sirene für Zuhause benötigt eine andere Reichweite als eine Sirene für eine Schule. Gibt es in deiner Nähe Nachbarn? Steht bei dir in der Nähe ein Funkempfänger?

Es ist wichtig, dass die jeweiligen Sirenen alle Leute in der Umgebungen erreichen.

Hast du erstmal entschieden, wie stark die Reichweite sein muss, kannst du entscheiden, ob du eine elektrische oder mechanische Sirene brauchst.

Ist die Sirene für den Innenbereich, ist es ratsam eine Alarmanlage mit zusätzlicher Videoüberwachung zu kaufen. So ist dein Zuhause gleichzeitig vor Einbrechern sicher.

Zusätzlich ist es wichtig, dass die Sirene bei schlechtem Wetter funktioniert, falls du sie außerhalb des Gebäudes anbringen möchtest.

Eine Feuerwehrsirene sollte bei jedem Wetter funktionieren und hörbar sein. (Bildquelle: 123rf.com / 26719356)

Stromversorgung

Oft kommt es vor, dass die Gefahr vor der du warnen möchtest einen Stromausfall verursacht hat. In diesem Fall ist es wichtig eine Sirene zu besitzen, die ohne Strom funktioniert. Alternativ gibt es auch Alarmanlagen mit einer Notstromversorgung.

Empfehlenswert sind für solche Fälle Sirenen die man manuell mit der Hand steuert. Diese benötigen weder Strom noch Batterien.

Lautstärke

Je Lauter die Sirene, desto besser. Auch wenn du deine Sirene für dein Zuhause gekauft hast, so hat es seinen Vorteil, wenn die Lautstärke über dem Durchschnitt liegt. Im Idealfall können deine Nachbarn gleichzeitig vor der Gefahr gewarnt werden und so bist du dir sicher, dass jeder im Haus die Sirene gehört hat.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Feuerwehrsirene

Welche Bedeutung der Feuerwehrsignale gibt es?

Die Signale der Feuerwehrsirene haben verschiedene Bedeutungen. Viele dieser Bedeutungen sind den wenigsten Bekannt.

Die Tabelle erklärt dir, welche Bedeutungen die Sirene haben kann.

Sirenensignal Dauer Bedeutung
Auf -und abschwellend 1 Min Warnung vor besonderen Gefahren
Dauerton 1 Min Entwarnung
Dauerton 3 x 15 sek (2 x 7 sek Pause) Feueralarm

In diesem Video kannst du dir genauer anhören, wie die Signaltöne klingen.

Achtung! In einigen Ländern, haben Signaltöne andere Bedeutungen, bevor du also in ein Land reist, solltest du auf jeden Fall über die  jeweiligen Bedeutungen informiert sein.

Wie muss ich mich bei Sirenen-Alarm in verschiedenen Situationen verhalten?

Es wichtig sich richtig zu Verhalten, wenn du eine Alarmsirene hörst. In diesem Abschnitt klären wir dich über die Verhaltensregeln in verschiedenen Situationen auf.

Bei besonderen Gefahr:

  1. Geh ins Haus und achte auf Rundfunkdurchsagen
  2. Bleib in geschlossenen Räumen
  3. Schließe Fenster und Türen ab, schalte Klimaanlage ab und rauche nicht
  4. Telefoniere nicht! Dadurch wird nur unnötig die Leitung blockiert

Bei Entwarnung:

  1. Gab es Schäden nach der Katastrophe? Informiere dich über neue Einschränkungen für den Tagesablauf

Bei Feueralarm:

  1. Ruhe bewahren, damit keine Panik entsteht
  2. Ort und Umfang des Brandes melden
  3. Alle weiteren Personen wie Mitarbeiter warnen
  4. Lüftungen und Heizanlagen abschalten
  5. Gefahrenbereich diszipliniert verlassen
  6. Brandschutzordnung beachten
  7. Zuerst Menschen retten, dann Brand löschen

Gab es Brandverletzungen, ist entsprechend Erste Hilfe zu leisten!

Welche Unterschiede gibt es im Sirenenton in unterschiedlichen Ländern?

Damit Du auch immer die jeweiligen Sirenen erkennst, ist es wichtig zu wissen welche Unterschiede es bei den Signaltönen gibt.

Hier ein kleiner Überblick der verschiedenen Signaltöne in Österreich:

Institution Signalton bei Gefahr
Krankenwagen Tüütaa Tüütaa
Polizei Tatüü-Tatütatütatüü
Feuerwehr Tatüü Tatüü

In der Schweiz wird ein “ cis‘-gis‘ Ton verwendet. In diesem Video kannst du Dir anhören, wie du den Alarm in der Schweiz erkennst:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]  https://www.bvbf-brandschutz.de/brandschutz-unternehmen/verhalten-im-brandfall/verhalten-im-brandfall-am-arbeitsplatz

[2] http://www.feuerwehr-scheinfeld.de/service/feuerwehr-erklaert/95-feuerwehr-erklaert-sirenentoene-und-die-bedeutung

[3] https://vergleich.bild.de/funk-alarmanlage-test

Bildquelle: 123rf.com / 97036513

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5