Willkommen bei unserem großen Schließanlage Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schließanlagen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Schließanlage zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Schließanlage kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schließanlagen gewährleisten Schutz deines Eigentums und sollten somit sorgfältig ausgewählt werden.
  • Es gibt verschiedene Arten von Schließanlagen, die je nach Bedarf und Anwendungsart variieren.
  • Neben der Schließanlage sollte auch die Türbeschaffenheit sorgfältig gewählt werden.

Schließanlage Test: Das Ranking

Platz 1:  ABUS Profilzylinder Zylinderschloss

Platz 1 in unserem Ranking beleg der Klassiker unter den gleichschließenden Schließanlagen. Der ABUS Profilzylinder.

Er ermöglicht aufgrund mehrerer Zylinder die mehrfache Verwendung mit nur einem Schlüssel. So können Haustüren, Wohnungstüren und Garagen mit nur einem Schlüssel bedient werden. Der Zylinder ist nach DIN genormt.

Das Modell ist bei seinen Käufern sehr beliebt – diese schätzen vor allem die hohe Qualität zu den geringen Kosten.

Platz 2: ABUS Profil-Zylinder E20NP

Den zweiten Platz in unserem Ranking belegt der ABUS EP20NP. Hier erhältst du ein Set aus bis zu vier Zylindern und fünf Schlüsseln. Er besteht aus sechs Anti-Picking Gehäusestiften und ist somit als sehr sicher einzustufen. Auch er ist nach DIN zertifiziert.

Käufer loben vor allem die einfache Montage, sowie das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Platz 3: Westfalia Schließzylinder Satz

Den dritten Platz in unserem Ranking belegt der Westfalia Schließzylinder Satz. Hier erhältst du einen vierteiligen Zylindersatz mit 12 Sicherheitsschlüsseln.

Der Zylinder besitzt spezial Sicherheits-Einfräsungen und Antibohrschutz. Käufer loben die hohen Sicherheitsmerkmale und das sichere Gefühl nach dem Einbau.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Schließanlage kaufst

Was ist eine Schließanlage?

Eine Schließanlage ist ein Schließsystem, welches aus mehreren, einzelnen Schließzylindern besteht. Dabei stehen die einzelnen Schließzylinder in funktionalem Bezug, das heißt sie werden in einem System verwendet.

Die meisten Einbrüche werden durch unzureichende Sicherheit ermöglicht. (Bildquelle: unsplash.com / Pawel Czerwinszky)

In Mehrfamilienhäusern werden mechanische Schließanlagen täglich verwendet. Die Bewohner schließen mit einem Schlüssel die Hauseingangstür, die Wohnungstür und Nebenschlösser, wie Kellertüren und ähnliches.

Was jedoch nicht möglich ist – mit dem Schlüssel in die Wohnung des Nachbarn zu kommen. Das ist sehr praktisch, jeder Bewohner hat Zugang zu Gemeinschaftsbereichen, aber nicht zu den privaten Räumlichkeiten der Nachbarn – mit nur einem Schlüssel.

Schließanlagen sind flexibel plan- und einsetzbar und können für nahezu jede Situation konfiguriert werden.

Wann eignet sich eine Schließanlage?

Eine Schließanlage eignet sich hauptsächlich für Mehrfamilienhäuser oder gewerblich genutzte Gebäude. Grundlegend macht eine Schließanlage Sinn, wenn es gemeinschaftlich- und privatgenutzte Bereiche gibt und die Nutzer möglichst wenig Schlüssel besitzen sollen.

Wenn du dich so gut es geht gegen Einbrüche absichern möchtest solltest du darauf achten, dass ebenso deine Fenster gut gesichert sind. Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, kannst du eine Fenstersicherung verbauen oder einen Glasbruchmelder installieren.

Wie funktioniert eine Schließanlage?

Die Schließanlage besteht aus mehreren Einzelzylindern, die in funktionalem Bezug stehen. Für die Schließanlage wird meist ein Schließplan erstellt, der die Zuordnung der Schlüssel und Schlösser dokumentiert. Des Weiteren wird die Bauform der Schlösser definiert.

Was kostet eine Schließanlage?

Zwischen den verschiedenen Schließanlagen gibt es eine große Preisspanne. Je nach Qualität und Größe ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 30 bis 250 Euro reichen.

Günstige Querriegel beginnen bereits ab 30 Euro, wobei natürlich zu beachten ist, dass Markenriegel teurer sind als „no name“- Produkte. Weitere Faktoren, die den Preis beeinflussen sind Zylinderart und Materialien.

Grundsätzlich ist der Preis jedoch auch abhängig von der Größe des Schließsystems.

Generell sollte auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet und die Zylinderqualität an die Sicherheitsbedürfnisse angepasst werden.

Wo kann ich eine Schließanlage kaufen?

Schließanlagen gibt es sowohl im Fachhandel und in Kaufhäusern, als auch in vielen Online-Shops zu kaufen. Zusätzlich ist es möglich Schließanlagen direkt bei deinem örtlichen Schlüsseldienst in Auftrag zu geben.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Schließanlagen verkauft:

  • ebay.de
  • amazon.de

Alle Schließanlagen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein passenden Riegel gefunden hast, der dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Schließanlage?

Alternativen, welche die selbe Funktionalität wie die Schließanlage bieten gibt es nicht.

Natürlich ist es möglich, Mehrfamilienhäuser nicht mit einer Schließanlage zu versehen. Dabei entsteht jedoch schnell Chaos, da jeder Bewohner extra Schlüssel für jede Tür benötigt, also Hauseingangstür, Kellertüren, Wohnungseingangstür, Türen zu den Mülltonnen und so weiter. Eine Schließanlage vereinfacht dieses Chaos, wodurch jeder Mitbewohner nur einen Schlüssel benötigt.

Der einzige Vorteil keine Schließanlage zu verwenden ist, dass bei Verlust eines Schlüssels nicht die gesamte Schließanlage getauscht werden muss, da dieser Schlüssel ja auch nur für ein Schloss funktioniert.

Es gibt verschiedene Methoden um Türen zu sichern. Um Schlüsselchaos zu vermeiden eignet sich eine Schließanlage. (Bildquelle: unsplash.com / Chris Panasonic)

Entscheidung: Welche Arten von Schließanlagen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Schließanlage kaufen möchtest, gibt es vier Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Gleichschließende Anlage
  • Zentralschlossanlage
  • Hauptschlüsselanlage
  • General-Hauptschlüsselanlage

Je nach Anwendungsbereich kannst du dich auf eine dieser drei Kategorien festlegen. Durch die folgenden Abschnitte möchten wir dir deine Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine gleichschließende Anlage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Gleichschließende Anlagen kennen wahrscheinlich alle von Autos. Hier kann man mit einem einzigen Schlüssel, alle Türen, den Kofferraum, den Tankdeckel, das Zündschloss auf- bzw. zuschließen. Es ist also möglich mit einem Schlüssel mehrere Schlösser zu nutzen.

Geeignet ist das zum Beispiel für Einfamilienhäuser, wenn du für deine Eingangstür, deinen Briefkasten und ähnlichem nur einen Schlüssel nutzen möchtest, um auf Schlüsselchaos zu verzichten.

Vorteile
  • Günstig
  • Für einfache Schließanlagen geeignet
  • Einfachheit
Nachteile
  • Nicht für Gemeinschaftsnutzung geeignet  

Was zeichnet eine Zentralschlossanlage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die Zentralschlossanlage ist der Klassiker in Mehrfamilienhäusern. Hierbei gibt es mehrere Zentralschlösser und Einzelschlösser. Die Zentralschlösser können von allen Schlüsseln, die Einzelschlösser nur von dem jeweilig berechtigten Schlüssel geöffnet und geschlossen werden.

In Mietshäusern ist der Haupteingang und beispielsweise der Kellerzugang mit Zentralzylindern ausgestattet und können von jedem Mieter genutzt werden. Die Einzelschließungen, also Wohnungen, können nur von dem jeweiligen Bewohner geöffnet werden.

Vorteile
  • Ideal für komplexe Schließanlagen
  • Getrennte Nutzung möglich
Nachteile
  • Schlüsselverluste sind sehr kostspielig

Was zeichnet eine Hauptschlüsselanlage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Diese Anlagen sind hierarchisch aufgebaut. Bei diesem System gibt es einen oder mehrere übergeordnete Hauptschlüssel, die jedes Schloss der Anlage bedienen können. Die Einzelschlüssel können nur untergeordnete Zylinder öffnen.

Ein Beispiel für die Anlage sind Universitäten, jeder Lehrraum kann individuell geöffnet werden, jedoch der Haupteingang nicht. Die übergeordneten Schlüssel sind jedoch für jedes Schloss der Anlage geeignet.

Vorteile
  • Ideal für öffentliche Gebäude
  • Für komplexe Schließanlagen geeignet
Nachteile
  • Konfiguration ist aufwendig und komplex
  • Kostspielig  

Was zeichnet eine General-Hauptschlüsselanlage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die General-Hauptschlüsselanlage ist das wohl komplizierteste System. Dieses System verfügt über weitere Hierarchiestufen, welche auch als Gruppen bezeichnet werden. Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenschlüssel, der alle in der Gruppe befindlichen Türen bedienen kann.

Gruppen können zu Hauptgruppen zusammengefasst werden, weshalb die Struktur beliebig erweiterbar ist. Natürlich gibt es auch hier einen Generalschlüssel. Einsetzbar ist dieses komplexe, aber nützliche System vor allen in großen Büros, wo mehrere Etagen und Abteilungen kombiniert werden müssen.

Vorteile
  • Ideal für Separierung von großen Gebäuden
  • Für komplexe Schließsysteme geeignet
Nachteile
  • Konfiguration ist aufwendig und komplex
  • Kostspielig  

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schließanlagen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Schließanlagen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Anlagen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Qualität und Marke
  • Art
  • Sicherungskarte
  • DIN-Klasse
  • VdS-Klasse

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Qualität und Marke

Wichtig ist, dass du dir vor dem Kauf Gedanken um die Qualität und die Marke des Schließsystem machst. Viele bekannte Namen wie ABUS oder Burg-Wächter stehen für gute Qualität und Sicherheit.

Die gewählte Marke und das gewünschte Modell müssen aber auch wirklich deine Anforderungen an Sicherheit und Qualität erfüllen. Dabei solltest du gründlich recherchieren und vergleichen.

Art

Wie bereits oben erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Schließsystemen. Vor dem Kauf solltest du prüfen, welches System das für dich ideale ist, um deinen Anforderungen gerecht zu werden.

Sicherungskarte

Verfügt deine Schließanlage über eine Sicherungskarte? Nur mit einer Sicherungskarte hast du Schutz vor Nachfertigung von Schlüsseln. Sollte das Schloss nicht über eine Sicherungskarte verfügen, so können Schlüssel frei auf dem Markt kopiert werden.

DIN-Klasse

Die DIN-Klasse ist die Sicherheitseinstufung des Deutschen Instituts für Normung. Hochwertige Schließzylinder entsprechen der Norm und erfüllen somit die Voraussetzungen über gewisse Kriterien, wie beispielsweise Aufsperrsicherheit, Nachschließsicherheit, Abtastsicherheit, Anbohrschutz, Kernziehschutz und Schlüsselsicherheit.

Schließanlagen sind die einfachste Möglichkeit, um Schlüsselchaos zu vermeiden. (Bildquelle: unsplash.com / Chris Panasonic)

VdS-Klasse

Wenn du dich für eine Schließanlage entscheidest, solltest du dich auch über die VdS-Schutzklassen informieren.

VdS-Klasse Anwendung
VdS-Klasse A, entspricht einem einfachen Schutz mit geringem Überwindungswiderstand Geeignet für herkömmliche Türen mit geringem Wertsachenanteil
VdS-Klasse B, bietet mittleren Schutz Geeignet für Haus-und Wohnungstüren mit erhöhtem Wertsachenanteil
VdS-Klasse C, höchste Sicherheit, Schließanlagen mit vielen sicherheitsrelevanten Funktionen Eingänge von Gewerbeobjekten mit hoher Gefährdung, beispielsweise Juweliere oder Elektronikhändler

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schließanlage

Was passiert, wenn ich einen Schlüssel der Schließanlage verloren habe?

Laut der Deutschen Schlüsselversicherung geht in Deutschland alle 35 Minuten ein Schlüssel verloren. Das ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern kann auch sehr teuer werden, wenn zum Beispiel keine Versicherung abgeschlossen wurde, der Mieter jedoch für den Schaden haften muss.

Bei einer Schließanlage muss man mit mehreren tausend Euro rechnen, wenn diese gewechselt werden muss.

In den meisten privaten Haftpflichtversicherungen ist jedoch eine Schlüsselversicherung inbegriffen. Wichtig ist hier auch im Kleingedruckten genau nachzulesen, dass nicht nur das Einzelschloss für die Wohnung, sondern auch die gesamte Wohnanlage versichert ist.

In allen Fälle sollten sie den Vermieter informieren. Einen Zweitschlüssel ohne Genehmigung anfertigen zu lassen, ist nicht rechtens.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.dom-group.eu/dom-zu-hause/kleine-schliessanlage/

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Schließanlage

[3] https://www.baunetzwissen.de/glossar/s/schliessanlage-50237

Bildquelle: pixabay.com / Ann San

Bewerte diesen Artikel


28 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SICHERMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.