Türsprechanlage mit Kamera
Zuletzt aktualisiert: 21. April 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

16Stunden investiert

3Studien recherchiert

79Kommentare gesammelt

Türsprechanlagen mit Kamera sind heutzutage auch für private Nutzer die perfekte Lösung, um ein Maximum an Sicherheitsgefühl in den eigenen 4 Wänden erleben zu dürfen. Die Video-Funktion ermöglicht schon vor dem Öffnen der Tür, die Identifizierung der Einlass suchenden Person. Die verschiedenen Varianten von Türsprechanlagen machen es möglich, dass jeder Haushalt über diese verfügen kann, ohne an der bestehenden Technik viel zu ändern.

Mit unserem großen Türsprechanlagen mit Kamera Test 2020 wollen wir dabei helfen, die für dich beste Anlage zu finden. Wir haben IP-Sprechanlagen, Funk-Sprechanlagen wie auch DECT-Sprechanlagen miteinander verglichen, um dir die jeweiligen Vor- und Nachteile zu zeigen. Ebenso gehen wir auf viele weitere Funktionen ein, die dich ganz sicher einen Schritt näher an deine individuelle Traum-Türsprechanlage bringen.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Türsprechanlagen mit Kamera bieten dem Bewohner eines Hauses maximale Sicherheit und absoluten Komfort. Schon vor dem Betreten des Hauses kann man die klingelnde Person identifizieren und muss dabei vielleicht nicht mehr jedes Mal aus dem vierten Stock runterlaufen.
  • Egal ob Kabel in der Wohnung bereits verlegt sind oder nicht, eine Türsprechanlage mit Kamera eignet sich für jeden Haushalt. Die passende musst du nur anhand weniger Kriterien auswählen.
  • Durch die moderne Vielfalt der Türsprechanlagen mit unendlichen Funktionen, wie dem Fingerprint, findet jeder die perfekte Anlage, angepasst an seine individuellen Bedürfnisse.

Türsprechanlage mit Kamera Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Türsprechanlage mit Kamera mit dem besten Preis-Leistung Verhältnis

Die Video-Türsprechanlage von Ring ist durch ihre einfache Installation und unzähligen Funktionen geprägt. Werkzeuge, die gebraucht werden, sind im Lieferumfang enthalten. Mobile Endgeräte wie auch Alexa kann man ohne große Mühe verknüpfen. Standardfunktionen wie Gegensprechfunktion und Sofortbenachrichtigung bei Betätigung der Klingel sind gegeben. Möchte man seine Türsprechanlage mit Kamera durch Funktionen wie Videoaufzeichnung erweitern, ist dieses durch das “Ring Protect-Abonnement” möglich. Dieses Abonnement ist wie viele andere für einen Monat kostenlos und kostet danach 3 € Euro im Monat.

Suchst du nach einer Anlage, die durch ihren günstigen Preis auf sich aufmerksam macht, aber sich trotzdem durch Qualität auszeichnet? Dann ist diese Anlage genau die richtige für dich, denn hier stimmt nicht nur das Preis-Leistung-Verhältnis – mit weiteren benutzerfreundlichen Funktionen hat diese Türsprechanlage einiges zu bieten.

Die beste drahtlose Türsprechanlage mit Kamera

Die drahtlose Türsprechanlage mit Kamera von SIMBAILAI zeichnet sich besonders über ihre, wenn ungestört, Reichweite von 500 Metern aus. Sie verfügt über eine Außenkamera, die auch bei Nacht funktioniert. So schaltet die Kamera bei Dunkelheit automatisch in die Nachtsicht-Funktion um, wodurch die integrierten LED-Dioden angehen. Man kann bis zu 100 Momentaufnahmen speichern, wodurch auch im Nachhinein die Person identifiziert werden kann.

Durch die drahtlose Verbindung ist es möglich das Innengerät in jeglichen Räumen deines Hauses zu platzieren. Da das Endgerät kabellos ist, kann auch eine Überwachung aus der Ferne erfolgen. Die Bewegungserkennung gibt dir auch aus der Ferne das maximale Gefühl der Sicherheit, denn die Anlage kann so eingestellt werden, dass wenn sie Bewegungen vor der Haustür erkennt sofort einen Schnappschuss aufnimmt.

Kabellose Türsprechanlagen mit Kamera eignen sich perfekt für diejenigen, die einer lästigen Verkabelung aus dem Weg gehen möchten. Würdest du gerne zu jeder Zeit und an jedem Ort verfolgen können, wer gerade um Einlass bittet? So ist diese Türsprechanlage optimal für dich.

Die beste kabelgebundene Türsprechanlage mit Kamera

Bei der kabelgebunden Türsprechanlage mit Kamera von Ring handelt es sich um eine Anlage, die mit vielen Funktionen überzeugt. Wie bei den meisten ermöglicht sie seine Besucher zu sehen und mit diesen zu kommunizieren. Hier kann das Kommunizieren durch verknüpfte Geräte wie Smartphone, Tablet oder PC erfolgen. Außerdem ist sie mit Alexa kompatible, welches den Komfort auf das nächste Level bringt.

Durch die Verknüpfung der Endgeräte, kann die Türsprechanlage individuell konfiguriert werden und so auf die Vorlieben des Nutzers angepasst werden. Eine HD-Videoqualität, wie auch die Gegensprechfunktion mit Geräuschunterdrückung fallen in puncto Qualität positiv auf.

Diese kabelgebundene Türsprechanlage eignet sich besonders für dich, wenn du gerne alles von deinem mobilen Endgerät aus steuern möchtest. Durch die Möglichkeit die Anlage auch mit Alexa zu verbinden überzeugt sie vor allem diejenigen, denen ohne der Smart-Home-Technik an Lebensqualität fehlt. Bist du Technik affin und würdest gerne alles individuell konfigurieren, so mag diese Wahl die Beste für dich sein.

Die beste Türsprechanlage mit Kamera mit Fingerprint

Einer der Vorzüge der Video-Türsprechanlage mit Fingerprint ist, dass der Hausbewohner ohne Schlüssel das eigene Haus betreten kann. Mehrere Fingerabdrücke, wie des Partners oder der Kinder, sind ebenfalls bei der Installation hinterlegbar. Die Funktion des Fingerabdrucks ist bei Temperaturen von -20 °C bis +55 °C gewährleistet.

Die Montage kann beliebig erfolgen – Aufputz oder Unterputz. Weitere Funktionen wie ein blau beleuchteter Klingelknopf und eine Nachtsicht-Möglichkeit, verstärkt durch angebrachte LED-Dioden, runden die Anlage ab.

Türsprechanlagen mit Kamera mit einer Fingerprint-Funktion stellen eine wunderbare Alternative für diejenigen dar, die schonmal gerne den Schlüssel vergessen. Aber auch, falls du der Überzeugung bist, dass diese Variante einfach sicherer ist als der herkömmliche Schlüssel, ist diese Anlage wie für dich gemacht. Ob man vor einer Kopie des Schlüssels Angst hat oder Bedenken hat, dass die Kinder diesen verlieren könnten, mit dieser Funktion bist du deine Sorgen los.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Türsprechanlage mit Kamera kaufst

Im Folgenden wollen wir dir die wichtigsten Fragen zu Türsprechanlagen mit einer Kamera beantworten. Wenn du dich in das Thema einlesen möchtest, ist unser Ratgeber wunderbar dazu geeignet.

Was ist das Besondere an einer Türsprechanlage mit Kamera & welche Vorteile bietet sie?

Eine Türsprechanlage ist ein Kommunikationsmittel, welches Sprache mittels elektrischer Signale vermittelt. Dieses dient zur Sicherheit der Bewohner eines Hauses, um vorher abwägen zu können, ob sie der Einlass suchenden Person den Eintritt gewähren möchten. Durch die Erweiterung der Kamera, muss man nicht mehr allein auf die Stimme vertrauen, sondern sieht den Besucher benutzerfreundlich auf einem Monitor.

Seit den 30er Jahren werden Türsprechanlagen in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Wo sie meist ihren Platz in sicherheitsrelevanten Umgebungen Platz fand, erfreut sie sich heute immer mehr der Beliebtheit – auch bei privaten Haushalten.

Türsprechanlage mit Kamera-1

Sobald jemand klingelt, wird die Kamera aktiv. Man erkennt, ohne die Tür aufzumachen, wer sich im Augenblick vor der Tür befindet.
(Bildquelle: unsplash.com / Bernard Hermant)

Wie kommt es dazu? Sicherheit ist eines der menschlichen Grundbedürfnisse, wodurch klar wird das auch private Nutzer heute die Technik für sich nutzen möchten. Denn die Türsprechanlage ermöglicht eine bewusste Entscheidung, wen man in die eigenen 4 Wände hineinlassen möchte. Bei Betätigung der Klingel, ob diese nur durch Audiosignale oder auch unterstützend durch Videosignale umgesetzt wird, ermöglicht diese die Identifizierung des Besuchers.

Die Türsprechanlage bringt viele Vorzüge mit sich. Ob es nun die eigene Sicherheit ist oder die Bequemlichkeit nicht jedes Mal zur Tür rennen zu müssen. Ein weiterer Punkt ist, dass sie durch ihre Auffälligkeit von draußen, Überfälle vermindert. Bezüglich unserer Sicherheit kann die Türsprechanlage nur überzeugen!

Welche unterschiedlichen Türsprechanlagen mit Kameras gibt es?

Grundsätzlich kannst du bei Türsprechanlagen zwischen folgenden Varianten entscheiden:

  • IP-Sprechanlage
  • DECT-Sprechanlage
  • Funk-Sprechanlage

Alle Varianten sind durch unterschiedliche Faktoren geprägt. Um dich anhand dieser entscheiden zu können, werden dir nun die Alternativen mit ihren jeweiligen Vor- & Nachteilen aufgelistet.

IP-Sprechanlage

Die IP-Sprechanlage zeichnet sich durch erhöhte Sicherheit aus, aber vor allem auch durch den Komfort, die sie mit sich bringt.

Der Komfort basiert hauptsächlich auf der Funktion, dass die Anlage mit Endgeräten verbunden werden kann. So kann man auch von unterwegs das Geschehnis bewerten und agieren. Weitere Funktionen die dort einstellbar sind, wie Bewegungsmelder oder Nachrichten von Alexa, schaffen ein individuell genießbares Gefühl von Sicherheit.

Türsprechanlage mit Kamera-2

Künstliche Intelligenz in der heutigen Technik wird immer beliebter. So ist es auch möglich seine Türsprechanlage mit Sprachassisestenten wie Alexa, Google Home oder Apple HomeKit zu verknüpfen.
(Bildquelle: unsplash.com / Andres Urena)

Es handelt sich meistens um ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis. Einige Anlagen können ohne Bedenken erweitert werden, so kannst du bei Bedarf eine zweite Kamera oder Monitor anschließen. Da man die ganze Anlage auch wieder leicht abbauen kann, ist es eine Investition auf lange Zeit. Beim Auszug kannst du sie  einfach wieder mitnehmen.

Vorteile
  • Kann per Lan-Kabel oder drahtlos ins Netz eingebunden werden
  • Überträgt Video und Audiosignale in guter Qualität
  • Signale der Haustüre können von mobilen Endgeräten entgegengenommen werden
Nachteile
  • Know-how von allgemeiner Technik (Apps, Steuerung)
  • Verschlüsselung der Daten
  • Geeignete (moderne) Endgeräte

Funk-Sprechanlage

Türsprechanlagen auf Funk Basis sind besonders beliebt, da sie eine Alternative zu den kabelgebundenen Modellen darstellt. Installation, Aufarbeitung der vorhandenen Kabel und auch die zusätzliche Stromversorgung sind nicht mehr vonnöten.

Meistens erfolgt der Betrieb über Batterien oder Akkus, somit fällt der Anschluss ans Stromnetz raus und der Elektriker ebenfalls. Ein weiteres Benefit ist, dass man die Anlage nicht unbedingt an der Haustür anbringen muss, dies kann in jedem beliebigen Raum erfolgen. Moderne Anlagen verfügen über ein Voll-Duplex Verfahren, wodurch man dem ewigen Umschalten in einer Konversation umgeht.

Ein Nachteil der bei zu später Planung große Folgen haben kann, ist die Reichweite. Man sollte schauen, dass die baulichen Umstände (dicke Betonwände) die Rahmenbedingungen der Weiterleitung der Daten erfüllen. Audiosignale wie Videosignale müssen einwandfrei ankommen. Daher eignet sich die Funk-Türsprechanlage meist nur für eine kurze Reichweite.

Vorteile
  • drahtlos
  • einfache Montage &amp
  • Installation
  • meist Auputz
Nachteile
  • Reichweite
  • Dicke Betonteile können die Verbindung stören
  • Batterie Wechsel

DECT-Sprechanlage

Die DECT-Sprechanlage hat dieselbe Technologie wie die der Telekommunikation. Die Funk-Sprechanlage wird als normales Telefon im Haushalt angemeldet. Besucher die klingeln, rufen somit im häuslichen Telefonnetz an.

Diese ist besonders bei denjenigen beliebt, die die Hausklingel gerne über das Telefon laufen lassen. Außerdem ist sie von der Handhabung sehr einfach, da der Umgang mit dem häuslichen Telefon so gut wie keinem fremd ist.

Vorteile
  • Drahtlos
  • Besucher können Nachrichten auf der Mailbox hinterlassen
  • Die Rufumleitung auf ein Smartphone ist ebenfalls möglich, von überall nutzbar (Telefon als Empfangsgerät)
Nachteile
  • Funkreichweite
  • Hindernisse können die Qualität beeinträchtigen
  • Schlechte Erweiterbarkeit

Für wen sind Türsprechanlagen mit Kamera geeignet?

Das System eignet sich wunderbar für diejenigen, die sich ein ausgeprägteres Gefühl der Sicherheit wünschen. Der Faktor Komfort kann vor allem in Mehrfamilienhäusern eine wichtige Rolle spielen, da die Bewohner teilweise einen langen Weg bis zur Eingangstür zurücklegen.

Türsprechanlagen eignen sich auch wunderbar für Familien mit Kindern. Kinder können oft unbedacht die Haustür öffnen. Was durch Neugier erzeugt wurde, kann sich schnell negativ auswirken.

Außerdem ist die Türsprechanlage sehr beliebt bei älteren Personen, da diese so nicht jedes Mal die Tür aufmachen müssen. Denn nicht immer stehen die Liebsten vor der Tür, oft befindet man sich in der Situation ungebetene Gäste wie Vertreter oder dubiöse Personen abwimmeln zu müssen.

Aus diesem Grund ist es wichtig auf die Türsprechanlage mit Kamera einzugehen. Bei der herkömmlichen Türsprechanlage kommt es zu einer Identifizierung des Besuchers ausschließlich durch Audiosignale. Kennt man diese Person nicht, wird es schwer diese anhand ihrer Stimme zu identifizieren. Außerdem kann auch ein Betrüger oder ein Dieb sagen, dass er der Postbote sei, um den gewünschten Einlass zu bekommen.

Wo kann ich eine Türsprechanlage mit Kamera kaufen?

Für Diejenigen die lieber selber recherchieren und Produkte miteinander vergleichen möchten, eignet sich natürlich das Internet. Denn hier kann man markenübergreifend nach seinem Wunsch-Objekt suchen.

 Die vorherige Recherche im Internet eignet sich auch für diejenigen, die sich persönlich beraten lassen. So verfügt man über ein Grundwissen und kann nicht in unerwünschte Entscheidungen gedrängt werden!

Wer auf eine persönliche Beratung setzt, in der vor allem auf die eigenen Wünsche präzise eingegangen werden kann, sollte zum Elektriker oder beispielsweise in den Baumarkt gehen.

Beispiele für Internet Anbieter sind:

  • Amazon.de
  • ihrschutz24.de
  • alphago.de
  • Hornbach.de
  • Obi.de
  • Conrad.de
  • Saturn.de

Was kostet eine Türsprechanlage mit Kamera?

Die Kosten einer Türsprechanlage mit Kamera hängen mit einigen Faktoren zusammen. So variieren diese stark im Preis. Kosten sind zum Beispiel davon abhängig, durch welche Technik die Datenübertragung stattfinden soll, durch welche Qualität die Audio- und Videosignale gekennzeichnet sein sollen und welche weiteren Funktionen einem wichtig sind.

Man sollte immer die Kosten der Montage sowie der Installation mit einkalkulieren.

Jedoch kann man festhalten, dass Funk-Türsprechanlagen die kostengünstigere Variante darstellt. Danach folgen Dect- und Ip-Video Anlagen. Die teuerste Variante stellt natürlich die Türsprechanlage für ein Mehrfamilienhaus dar, da hier mit mehreren Monitoren und Kameras gearbeitet wird. Durch die geteilten Kosten kann aber auch diese Variante teilweise günstig ausfallen.

Diese sind Preise von kostengünstigen Standardmodellen. Legst du besonders Wert auf spezifische Funktionen, ist es wichtig zu wissen, dass sich solche Modelle schnell in einer Preisspanne zwischen 200 €und 1.600 € befinden.

Typ Preis
Funk-Türsprechanlage mit Kamera ab 100 €
DECT-Türsprechanlage mit Kamera ab 130 €
IP-Türsprechanlage mit Kamera ab 150 €
Türsprechanlage mit Kamera (Fingerprint) ab 300 €

Kosten der Montage & Installation liegen je nach Aufwand und Arbeitspreis bei 200 € aufwärts.

Welche Aspekte muss ich hinsichtlich des Datenschutzes bei Video-Sprechanlagen beachten?

Die EU-Datenschutzverordnung (dsgvo) wirft für Viele einige Fragen auf. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Türsprechanlage mit Kamera erlaubt ist. Dennoch sollte man sich kurz mit der Gesetzeslage auseinandersetzen, um bösen Überraschungen entgegenzuwirken.

Innerhalb des Grundstücks darf gefilmt werden. Filmt man außerhalb der Grundstücksgrenzen, würde dieses Verhalten zu einem Verstoß führen.

Türsprechanlage mit Kamera-3

Darf man einfach eine Türsprechanlage mit Kamera einbauen? Was muss ich beachten, um nicht gegen die Datenschutzverordnung oder das Persönlichkeitsrecht zu verstoßen?
(Bildquelle: unsplash.com / Matthew Henry)

Was ist, wenn ich in einem Mehrfamilienhaus wohne? Eine Türsprechanlage mit Kamera in einem Mehrfamilienhaus dient dazu, klingende Gäste zu identifizieren.  Solange die Kamera nicht für andere Zwecke missbraucht wird, verstößt man nicht gegen das Persönlichkeitsrecht der anderen Wohnungseigentümer, trotzdem sollte man diese über das eigene Vorhaben informieren.

Wichtig ist, dass keine Aufzeichnungen des Videomaterials stattfinden dürfen. Eine Übertragung des Bildes darf nur an die betreffende Wohnung weiter geleitet werden, bei der geklingelt wurde. Die Kamera wird nur aktiv, sobald es klingelt, danach muss sie sich von selbst wieder abschalten. Etwaige Moment-Aufnahmen dürfen ebenfalls nicht an Dritte weiter geleitet werden!

Wie montiere ich eine Türsprechanlage mit Kamera?

Dabei solltest du dich entscheiden was dir wichtiger ist bei der Montierung deiner Türsprechanlage. Die schnelle und praktische Variante – Aufputz, oder die etwas kompliziertere Variante, die aber durch ihre Optik glänzt.

Beachte außerdem bei der Einbauhöhe die Sonneneinstrahlung, diese gilt bestmöglich zu vermeiden.

Bei beiden Optionen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Anbringung. Ob man die Anlage schnell durch Silikon ans kleben bringt oder durch Schrauben und Dübel befestigt.

Bei der Einbauhöhe geht man grundsätzlich von 1,30 m bis 1,70 m aus. So kann jeder, ohne sich zu verrenken, die Türsprechanlage problemlos betätigen.

Das sind allgemeine Werte und Lösungsansätze. Hast du Kinder oder bist du beispielsweise körperlich beeinträchtigt, kannst du sie natürlich nach deinen Bedürfnissen montieren.

Wie schließe ich eine Türsprechanlage an die FRITZ!box an?

  1. Zunächst benötigst du ein Telefenkabel, welches du mit der Türsprechanlage und dem A/B-Port der FRITZ!box verbindest.
  2. Ist eine Verbindung hergestellt, kannst du deine Türsprechanlage als Telefongerät in der FRITZ!box anmelden.

In diesem Video wird dir nochmal ausführlich und Schritt für Schritt erklärt, wie du deine Türsprechanlage mit Kamera an die FRITZ!Box anschließt.

Was sollte ich über die Energieversorgung einer Türsprechanlage wissen & wie hoch ist der Stromverbrauch?

Während manche Türsprechanlagen direkt an die Stromversorgung angeschlossen sind, benötigen andere Batterien oder Akkus.

Entscheidest du dich Batterien oder Akkus, achte darauf, dass diese durch lange Einsatzzeiten überzeugen – sonst kann der Besuch auch schon mal ausbleiben.

Der Energieverbrauch benötigt wenig Strom, da der tatsächliche Gebrauch der Anlange nur selten stattfindet.

Der Transformator (Netzgerät) einer Türsprechanlage verbraucht am meisten Strom, da dieser die gesamte Anlage versorgt. Die Netzspannung wird durch den Transformator von 230 Volt auf eine Ausgangsspannung von 3 bis 24 Volt umgewandelt.

Im Jahr werden um die 39 Kilowattstunden bei Standardnetzteilen verbraucht. Energieeffiziente können mit einem Energieverbrauch von 11 Kilowattstunden pro Jahr glänzen.

Haben Türsprechanlagen grundsätzlich eine Aufnahmefunktion?

Grundsätzlich haben Türsprechanlagen mit Kamera keine Aufnahmefunktion. Dennoch gibt es genügend Modelle, die über diese Funktion verfügen.

Schaue einfach bei den Funktionen deiner Türsprechanlage nach, so solltest du schnell fündig werden, ob sie über deine gewünschte Funktion verfügt. Informiere dich ebenfalls über die Datenschutzverordnung (dsgvo).

Wie rüste ich eine Türsprechanlage nach?

Eine Türsprechanlage mit Videofunktion braucht meistens zwei Drähte. Einer ist für die Audiosignale gedacht, der andere für die Videosignale.

Möchtest du deine einfache Türsprechanlage zur Video-Türsprechanlage nachrüsten, überprüfe, ob in deiner Wohnung eine 2-Draht-Technik vorliegt.

Möchtest du eine einfachere Variante als die, die jetzigen Kabeln zu analysieren und möglicherweise neue Kabel zu verlegen? Denke über den Kauf einer drahtlosen Türsprechanlage mit Videofunktion nach.

Möchtest du deine bestehende Video-Türsprechanlage mit zusätzlichen Kameras oder Monitoren erweitern, muss diese dafür ausgerichtet sein. Stellt dies ein wichtiger Faktor für dich dar, schaue am besten schon beim Erstkauf auf das Merkmal “Erweiterbarkeit”.
Kauf- und Bewertungskriterien für Türsprechanlagen mit einer Kamera

Anhand folgender Auflistung siehst du welche Aspekte bei der Wahl für die perfekte Türsprechanlage mit Kamera dir helfen können.

Kauf- und Bewertungskriterien für Türsprechanlagen

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Das Material einer Türsprechanlage mit Kamera sollte man nicht nur aufgrund der Optik auswählen. Die Anlage muss in jedem Fall wasserfest sein. Gutes Material und eine genauso gute Verarbeitung sorgen für eine Langlebigkeit.

Die Außeneinheit ist allen Phasen des Wetters ausgesetzt – Sonne, Kälte, Schnee und Regen. Die dadurch aufkommenden schwankenden Temperaturen können zusätzlich Material wie Kunststoff hart angreifen.

Daher solltest du unbedingt auf Materialien wie Edelstahl oder Aluminium zurückgreifen. So sorgst du für die gewünschte Langlebigkeit deiner Anlage und sparst im Nachhinein auch Kosten.

Aufputz/Unterputz (Montage)

Beide Arten der Montage habe ihre Vor- und Nachteile. Doch wie man seine Anlage letztendlich an die Wand bringt, hängt vom Produkt selbst ab. Aufgrund der Bauart mancher Produkte, kann es dazu kommen, das eine Variante vorgegeben wird. Bei anderen Produkten sind beide Möglichkeiten der Montage machbar, so hat man die freie Auswahl wie man sie an die Hauswand anbringen möchte.

Beim Unterputz wird es ermöglicht, dass die Außenanlage fast eins mit der Wand wird. Es muss ein ausreichend großes Loch in die Wand gemacht werden, da die komplette Technik in der Wand sitzen soll und dort sozusagen versteckt ist. Bei der Befestigung gibt es auch verschiedene Möglichkeiten. Diese kann man durch eine Bolzen-Platte, Silikonkleber oder aber auch durch eine Spannfeder für Unterputz Dosen lösen.

Beim Aufputz wird die ganze Anlage samt ihrer Komponenten auf der Außenwand angebracht. Dies kann sich in der Optik negativ bemerkt machen. Jedoch gibt es mittlerweile auch kleinere Varianten, wodurch auch hier eine gute Lösung gefunden werden kann.

Aufputz (Montage) Unterputz (Montage)
Anlage samt Komponenten auf der Wand Technik wird in der Wand versteckt
Unschöne Optik Anlage wird eins mit der Wand
Befestigung einfach + individuell Befestigung einfach + individuell

Auflösung / Ton

Die Qualität ist wichtig für die spätere Nutzung der Türsprechanlage. Erkennt man die Person im Video nur schlecht oder ist der Ton verzerrt, bereut man seine Wahl.

Deswegen solltest du darauf achten, dass die Sprachsignale bestmöglich ankommen. Wenn es nicht um die Qualität geht, sondern um die Lautstärke musst du dir meistens keine Gedanken machen. Viele Türsprechanlagen mit Kamera haben die Möglichkeit die Klingel-Lautstärke individuell zu regulieren. Ist dieser Faktor wichtig für dich, lasse dich nicht überraschen, sondern informiere dich, ob deine Anlage über diese Funktion verfügt.

Bei der Auflösung ist es schön, wenn das Ganze gut aufgelöst wird, ähnlich dem Fernseher. Für Kameras gibt es gute HD-Auflösungeen. Werden die Videosignale nur gestört übertragen, kann dies auch an deiner Verbindung liegen – der Art wie die Daten übertragen werden.

Wechselsprechanlage / Gegensprechanlage

Bei den herkömmlichen Wechselsprechanlagen kann man entweder hören oder sprechen. So muss jedes Mal der Knopf losgelassen werden, um der anderen Person die Antwort zu ermöglichen. Im Internet trifft man bei Wechselsprechanlagen auch häufig auch den Begriff “Halb-Duplex”.

Bei der Gegensprechanlage hingegen ist gleichzeitiges Sprechen möglich. Dies wird als Voll-Duplex verstanden.

Die letzte Variante ist praktischer. Egal welche Wahl du triffst, beide Systeme wurden so weiter entwickelt, dass Nebengeräusche im Gespräch zum größten Teil untergehen.

Art der Datenübertragung

Kabelgebunden oder Drahtlos? Solltest du dich für eine kabelgebundene Variante entscheiden, solltest du wissen welche Technik du verwenden möchtest.

Die 2-Draht Technik, 4-Draht Technik, aber auch das Ethernetkabel stellen Varianten für eine Kabelverbindung dar.

Mache dir vor dem Kauf ein Bild der vorhandenen Drähte in deinem Haus, so weißt du welche Türsprechanlage sich am einfachsten anschließen lässt.

Soll deine Anlage ohne Kabel auskommen, kannst du diese per WLAN oder Funk einbauen, was sich ebenfalls positiv auf den Preis auswirkt.

Smart-Home-System

Die innovative Technik wird immer bekannter, denn auch diese sorgt für absoluten Komfort, und lässt sich auch super mit modernen Türsprechanlagen mit Kamera verbinden. Alles was über die notwendige Technik verfügt, kann per Touchscreen automatisch gesteuert werden. Beispielsweise, dass die Heizung morgens um 6 Uhr angeht, das Licht sich um 24 Uhr automatisch abstellt oder der Sonnenschutz automatisch runterfährt.

Ein weiterer bemerkenswerter Faktor ist die Energie Effizienz. Das intelligente System erkennt sogar, ob die gewünschte Temperatur nicht schon erreicht ist. So stellt die App, durch vorherige Konfiguration, automatisch die Heizung ab.

Das Smart-Home-System sorgt für noch mehr Sicherheit, da man auch hier die Funktionen von unterwegs steuern kann. Im Urlaub kann man das Haus durch Anwesenheitssimulation bewohnt wirken lassen.

Genauso wie das Smart-Home-System andere Komponenten deines Hauses steuern kann, geht dies auch mit einer Türsprechanlage mit Kamera. Achte dabei einfach darauf, welche für dein System geeignet ist.

Kompatibilität mit Sprachassistenten

Vor allem IP-Sprechanlagen sind beliebt dafür, dass sie sich einfach mit mobilen Endgeräten verbinden lassen können. Genauso ist es auch mit Sprachassistenten wie Alexa möglich.

 Einige Produkte weisen nur eine Hersteller-eigene Cloud auf, so kann es zu Schwierigkeiten kommen, da diese zu anderen Assistenten in diesem Fall nicht kompatibel sind.

Da es neben Alexa auch noch andere Systeme wie Google Home oder Apple HomeKit, solltest du immer nachschauen oder nachfragen, ob eine mögliche Türsprechanlage mit deinem System kompatibel ist.

Weitere intuitive Funktionen

Die Regelung der Lautstärke kann individuell einstellbar sein. Auch die Auswahl von Klingeltönen, wie man es vom Telefon kennt, ist möglich.

Da einige Türsprechanlagen mit mobilen Endgeräten kompatibel sind, kann man durch diese die Anlage auch per Touchscreen steuern. Installiere auf deinen Geräten einfach die passende App und verbinde nun dein Smartphone oder Touchpad mit deiner Anlage und im Handumdrehen lässt sich die Türsprechanlage mit Kamera per Touchscreen steuern.

Interessierst du dich besonders für die Funktion des Fingerprints, kannst du dir gerne dieses Video anschauen. Hier wird die allgemeine Technik und Handhabung erklärt. Ebenso geht dieses Video auf etwaige Bedenken ein, wie zum Beispiel, ob das System wirklich sicher genug ist, um Fremde vom Eintritt fern zuhalten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://dsgvo-gesetz.de/art-2-dsgvo/

[2] https://praxistipps.chip.de/lan-und-ethernet-kabel-das-ist-der-unterschied_102150

[3] https://www.oeko.de/oekodoc/1776/2011-526-de.pdf

[4] https://avm.de

[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Sprechanlage

Bildquelle: Babenko/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Erik hat Informatik studiert und bloggt über verschiedene Sicherheitssysteme. Er kennt sich nicht nur mit digitalen Sicherheitssystemen aus, sondern auch mit Schlössen und Einbruchschutz.